Autismusshirt

Autismusshirt

Freitag, 5. Dezember 2014

Meine Enkelin und der Nikolaus

Liebe Leser,
gestern hat im Kindergarten der Nikolaus eine einmalige Erfahrung gemacht.
Alle Kinder waren sehr aufgeregt und freuten sich riesig, als sie einen großen gefüllten Nikolausstrumpf bekamen, den die Erzieherinnen zuvor mit Leckereien gefüllt hatten.
Meine autistische, fünfjährige Enkelin nahm keine Notiz von dem verkleideten Mann. Als dieser ihr dann noch den Strumpf in die Hand gab, sah sie darin keinen Sinn und hatte keinerlei Interesse. Sie gab dem Nikolaus den Strumpf zurück.
Der staunte nicht schlecht, die Erzieherinnen mussten krampfhaft das Lachen unterdrücken und den anderen Kindern blieb der Mund offen stehen. Nach einigen Überredungskünsten der Erzieherinnen war unsere Kleine dann doch bereit, den Strumpf anzunehmen und sogar ein Foto zusammen mit dem Nikolaus machen zu lassen.
Doch der Inhalt des Strumpfes fand keinen Gefallen. Während alle anderen Kinder sich am liebsten sofort über die schokoladigen Teile hergemacht hätten, schaute meine Enkelin nicht einmal hinein. Sie hasst Schokolade und Süßigkeiten, isst weder Obst noch Nüsse und kann somit mit dem Inhalt des liebevoll gefüllten Nikolausstrumpfes nichts anfangen.
Autisten sind eben anders.
Ich wünsche allen Lesern heute einen schönen Nikolaustag.
Ilse Gretenkord

Keine Kommentare:

Kommentar posten